Die Vermittlung und Förderung von Medienkompetenz gehört seit Jahren zur DNA der Medienanstalt Rheinland-Pfalz. Mit einer Vielzahl an Projekten sorgt die rheinland-pfälzische Medienanstalt dafür, dass Menschen sicher und kompetent in unserer digitalen Gesellschaft mitwirken können.

So legte die EU-Initiative klicksafe (gemeinsames Projekt der Medienanstalt Rheinland-Pfalz (Projektkoordination) und der Landesanstalt für Medien NRW) im Jahre 2018 zwei neue Unterrichtsmaterialien vor: Das Material „Selfies, Sexting, Selbstdarstellung“ aus der Reihe „Mobile Medien, neue Herausforderungen“ widmet sich dem Thema Selbstdarstellung im Netz und den damit verbundenen Herausforderungen und Risiken.

Mit dem Modul „Salafismus Online. Propagandastrategien erkennen – Manipulation entgehen“ veröffentlichte klicksafe 2018, gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum jugendschutz.net, erstmals ein Unterrichtsmaterial, das sich explizit mit religiös motiviertem Extremismus und dessen Prävention beschäftigt.

Diese und andere klicksafe-Materialien waren auch 2018 wieder sehr gefragt. So wurden über das klicksafe-Bestellsystem mehr als 1,5 Millionen Materialien verschickt; ein neuer Bestellrekord.

Die klicksafe-Webseite zählte 2018 knapp 3,4 Millionen Besucher.

Auch das Internetangebot von klicksafe wurde 2018 erweitert: Es gibt nun eine Landing Page für Jugendliche , eine Microsite für Pädagoginnen und Pädagogen sowie neue Webseitenbereiche auf Türkisch , Russisch und Arabisch .

klicksafe für JugendlicheMicrosite für Pädagogenklicksafe auf Türkischklickafe auf Russischklicksafe auf Arabisch

Anlässlich des von klicksafe jährlich koordinierten Safer Internet Days (SID), rief die EU-Initiative 2018 erneut Akteure und Institutionen in ganz Deutschland auf, sich am weltweiten Aktionstag zu engagieren und eigenverantwortlich Veranstaltungen gemäß dem Motto „Create, connect and share respect: A better internet starts with you“ durchzuführen

klicksafe führte zum SID eine gut besuchte Pressekonferenz zum Thema „Alles unter Kontrolle?!“ durch, die von prominenten Unterstützerinnen und Unterstützern, wie Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Schauspieler Tom Beck, Sänger Lukas Rieger und der YouTuberin Christina Ann Zalamea, besucht wurde.

Bildnachweis: (c) klicksafe/Thomas Meyer/OSTKREUZ

Auch das Thema Hate Speech wird in der Medienanstalt Rheinland-Pfalz angegangen. Seit Dezember 2017 beteiligt sie sich am zweijährigen EU-Projekt SELMA (Social and Emotional Learning for Mutual Awareness), dessen Ziel es ist, präventiv gegen Hass im Netz vorzugehen, indem gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Respekt in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit gefördert wird.

Im Dezember 2018 organisierte die Medienanstalt Rheinland-Pfalz im Rahmen des SELMA-Projekts einen internationalen Hackathon in Berlin, an dem Jugendliche aus sechs europäischen Ländern gemeinsam an innovativen Ideen arbeiteten, die Online Hate Speech bekämpfen sollen.

Nach wie vor gibt es einen hohen Anteil älterer Menschen, die bislang noch wenig bis gar keine Erfahrungen mit der digitalen Welt machen konnten. Um dies zu ändern, gab die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) (getragen von den Medienanstalten Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie dem SWR) gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz im Oktober 2018 den Startschuss für das Projekt „Digital-Botschafterinnen und -Botschafter für Rheinland-Pfalz“.

Bis 2021 sollen landesweit 70 bis 100 Ehrenamtliche ausgebildet werden, die Seniorinnen und Senioren bei der Teilhabe an der digitalen Welt unterstützen. Seit Projektstart haben sich bereits knapp 100 Menschen zur Ausbildung angemeldet und über 150 Personen im ganzen Land ihr Interesse bekundet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen